Ich bin mir sicher dass jeder schonmal die Frage: „Und was ist dein Ziel?“ gehört hat. Doch was steckt dahinter? Warum sind Ziele so wichtig? Ziele geben dir die Möglichkeit etwas zu Erreichen und den Erfolg zu kontrollieren. Du kannst dich also ein Stück weit selbst kontrollieren, das ist nicht nur gut für einen Zwischenstand sondern kann auch die Motivation fördern.

Daher ist es kaum verwunderlich dass große Unternehmen mittlerweile oftmals zu Zielvereinbarungen greifen. Dabei werden zusammen mit dem Mitarbeiter bestimmte Ziele definiert und diese bei erreichen mit einer prozentualen Bonuszahlung abgegolten. Oftmals geht es dabei um Reduzierung der Personalkosten oder das erreichen eines bestimmten Umsatzes.

Doch auch auf privater Ebene sind Ziele wichtig, denn nur wer Ziele hat kann sich auch weiterentwickeln.

Nur wer sich realistische Ziele steckt, wird gewinnen.

Nur wer stetig an sich arbeitet wird irgendwann in der Lage sein zu sagen: „Das hier hab ich mir ganz alleine aufgebaut, darauf bin ich stolz!“. Und so ist es selbstverständlich auch bei mir, ich habe mir ganz klare Ziele gesetzt und diese möchte ich auch erreichen. Wichtig ist dabei dass die Ziele realistisch und einen klaren Zeitrahmen haben. Es bringt nichts zu sagen dass du bis nächste Woche 4kg abgenommen haben willst, das wird nicht funktionieren. Wenn du dies allerdings auf drei Monate ausweitest, so könnte dies durchaus realistisch sein. Ich habe meine Ziele beispielsweise in verschiedene Kategorien eingeteilt:

kurzfristig
(bis drei Monate)
mittelfristig
(3-6Monate)
langfristig
(innerhalb von 3 Jahren)
  • ein Unternehmen gründen
  • mindestens drei verschiedene Projekte ausprobieren
  • erste Einnahmen generieren
  • privates Ziel: 5kg verlieren
  • vom Gewinn ein Auto kaufen
  • von meinen Einnahmen leben können

Es ist durchaus sinnvoll die großen Zielpunkte in viele kleine Unterpunkte zu unterteilen. So kannst du Zwischenziele schnell abhaken und hast einen realistischen Überblick über den Verlauf bis zum Ende. Nehmen wir beispielsweise mein Ziel „Unternehmen gründen“. Dann könnten die Zwischenziele wie folgt aussehen:

Ideen finden l Konkurrenz analysieren l Anforderungen herausfinden l rechtliche Informationen einholen l Kontakt zu Institutionen suchen l Gewerbeanmeldung

So hab ich jederzeit den Überblick an welchem Punkt ich derzeit angelangt bin und kann diese Zwischenziele noch variabel erweitern und erledigtes abhaken.

Am Ball bleiben, der Weg ist lang.

Ziele definieren
Ziel: Vom Gewinn ein Auto kaufen.

Der erste wichtige Schritt ist schon damit erledigt seine konkreten Ziele zu definieren. Dies war jetzt vielleicht gar nicht so schwer, doch nun gilt es auch diese konkreten Vorhaben umzusetzen.

 

Dabei solltest du deinen Fortschritt zum Erreichen des Zieles stetig kontrollieren, so kannst du jederzeit an verschiedenen Stellschrauben drehen und dieses noch effektiver erreichen.

Ich setze mich einmal in der Woche hin und denke über meine Ziele nach, vergleiche den IST-Zustand mit dem SOLL-Zustand und überlege mir wie ich noch besser werden kann, wie ich meinen Zielen noch näher kommen kann.

Setzt du dir auch regelmäßig neue Ziele?

 

2 KOMMENTARE

  1. Schöner Artikel Stefan! Sich realistische Ziele setzen und Geduld beweisen isthier ganz wichtig. Nach einem „Meilensteinplan“ vorzugehen ist wohl auch einer der wichtigsten Tipps für Einsteiger. Es ist einfach immer wieder schön kleinere Zwischenziele auf seiner ToDo-Liste abzuhaken und den großen zielen spürbar näher zu kommen. Schließlich ist nichts wichtiger als die Selbstmotivation! LG Andi

    • Hey Andi!
      Ziele abzuhaken ist auf jeden Fall immer eine tolle Sache.
      Um die Selbstmotivation dauerhaft hoch zu halten habe ich zudem damit begonnen ein Motivationstagebuch (hierzu kommt ggf. dann nochmal ein eigener Beitrag) zu schreiben, hier schreibe ich morgens zum einen das rein was ich am Vortag geschafft habe, zum anderen das was ich heute schaffen möchte. So behält man den Überblick und weiß was noch zu tun ist 🙂

      Viele Grüße,
      Stefan

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT


*